FRANKEN SPEZIAL 19.07.2017 Markgrafenfahrt I

Eine Fülle von Schätzen breitet sich auf dieser weit gespannten Reise durch das „Zentrum“ Mittelfrankens aus. Heilsbronn und Ansbach werden dabei als Hohenzollern-Grablege und einstige Residenz im Mittelpunkt stehen.

Nach Besichtigung einer der ältesten Krypten Deutschlands in Rosstal besuchen wir das Münster Heilsbronn, der Grablege der Hohenzollern. Danach wenden wir uns Ansbach in der Zeit des Barock und Rokoko zu. Hier sind die Stadtpfarrkirche St. Gumbertus sowie die Barockbauten Schloss mit Orangerie sowie der Innenhof des Schlosses von Gabriel de Gabrieli Höhepunkte der markgräflichen Garten- und Herrschaftsarchitektur. Aus einer Menge interessanter Einzelthemen sollen die „Perlen“ herausgefischt werden! Im Anschluss erholen wir uns (bei schönem Wetter!) im des ehem. Hofbeamtenhauses, heute Café „Bürger-Palais“, direkt an der Promenade.

Auf dem Rückweg statten wir der ehem. Sommerresidenz Triesdorf mit seinem „Falkenhaus“ einen Besuch ab. Hier ist in Weidenbach eine der typischen markgräflichen Pfarrkirchen. – Ankunft in Nürnberg ca. 19:00 – 19:30 Uhr.

Strecke: Erlangen – Nürnberg – Rosstal (Kirche St. Lorenz/roman. Krypta) – Münster Heilsbronn (Hohenzollern-Grabmäler in Stiftskirche) – Ansbach (Hofgarten/Orangerie/ St. Gumbertus m. Krypta/Schwanenritterkapelle)- Schloss u.a. Bauten des  Wiener Baumeisters Gabriel de Gabrieli (Schloss/“Prinzenschlössschen“/Markgrafenapotheke)

Preis p. Pers. inkl. Busfahrt, Führungen, Eintritte: 65,00 €  Markgrafenfahrt I – Programm

Anmeldungen per mail oder telefonisch: 09131 / 610 46 84.