Barbara Helena Lange, verh. Kopschen (1656? – nach 1705)

Die gebürtige Nürnbergerin war ab 1679  durch Sigmund von Birken in den Pegnesischen Blumenorden aufgenommen worden. Unter Leitung von Birkens waren 14 Frauen in den 58 Mitglieder zählenden Ordens aufgenommen worden. Lange war aber nicht nur literarisch als Lyrikerin und Übersetzerin, sondern auch als Elfenbeinschnitzerin und Wachsbossierein tätig. Sie heiratete 1686 Nicolaus Kopsch, mit dem sie nach Berlin zog. Nach 1705 verlieren sie ihre Spuren.