Hans Niklaus (1934 – 2013)

ist ein Maler, dessen Werk im Stil des „Phantastischen Realismus“ noch immer nur wenigen bekannt ist. Dabei hatte der 2013 verstorbene Künstler auch Ausstellungen weit über die regionalen Grenzen hinaus, so z.B. im Phantastenmuseum in Wien (2011). In Halle geboren, eignete sich der gelernte Lithograph die Kunst der Alten Meister wie der Moderne autodidaktisch an. Frühe Werke entstanden bei Aufenthalten in Paris. Seine philosophischen Auseinandersetzung mit der Vielschichtigkeit von Realität und der Welt hinter den Dingen ließen ihn den Surrealismus als sein adäquates Ausdrucksmittel finden.

vollmond-f%ef%bf%bdr-harpulina-arausiaca-100-x-100-acryl-1990-klein Vollmond über Harpulina arausiaca, 1990

fl%ef%bf%bdgelschnecke-51-x-495-acryl-1999-kopie-klein Flügelschnecke, 51x 49,5 cm, 1999

kleine-conusspirale-515-x-494-acryl-2000-klein Kleine Conusspirale, 51,5×49,4 cm, 2000

rotes-haus-705-x-41-acryl-1997-klein Rotes Haus, 70,5×41, 1997

wendeltreppe-56-x-445-acryl-1973-a Wendeltreppe, 56×44,5, 1973

stein-der-weisen-100-x-85-acryl-2010-klein Stein der Weisen, 100 x 85 cm, 2010

der-besuch-44-x-60-acryl-2008-klein Der Besuch, 44 x 60, 2008